Vorlesen
/ Kursdetails

19-1-10200 Kann Politik Brücken bauen? Wie lassen sich lokale und globale Konflikte entschärfen?

Beginn Mo., 20.05.2019, 20:00 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Kerstin Andreae MdB

Wenn das nur so einfach wäre, angesichts der zunehmenden Konflikte in der Welt! Gemeinsame Interessen, die bisher Staaten und Gesellschaften verbunden haben, werden missachtet und verlieren ihren Wert. Die Welt scheint aus den Fugen zu geraten, auch in ökologischer Hinsicht. Egoismus, Populismus und Fremdenhass gefährden das friedliche Miteinander zwischen Staaten. Sie gefährden aber auch das Zusammenleben in unserem Land. Wie kann es in dieser Welt gelingen, tragfähige Verbindungen und Wege zu finden, die die tiefen Klüfte überwinden helfen?
Lokale Aufgaben wurden immer schon von globalen Entwicklungen beeinflusst. Dieser Einfluss hat sich durch Themen wie die der Zuwanderung oder Klimaveränderung bspw. verstärkt. Dadurch bedingt, verschärft sich die Diskussion über internationale oder nationale bzw. lokale Problemlösungsansätze deutlich. Der heftige Streit wird bis hinunter auf der lokalen Ebene unter der Fragestellung "wollen wir kosmopolitische Lösungen oder nationalistische?" geführt. Die zwischen den unterschiedlichen politischen Lagern ohnedies bestehenden Gräben vertiefen sich, zumal einem Teil der politischen Akteure gar nicht daran gelegen ist, die Gräben zuzuschütten. Umso mehr ist es wichtig, dass unter Demokraten über mögliche Formen der Konfliktbewältigung auch sachlich gestritten wird.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Marktplatz KIRCHE.
Keine Anmeldung erforderlich, Abendkasse.



Keine Anmeldung erforderlich, Abendkasse.

Kursort

Sulgauer Straße 65
78713 Schramberg

Termine

Datum
20.05.2019
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Sulgauer Straße 65, Pfarrhof Sulgen